Anleitung zum Online Poker

Poker war schon seit jeher ein beliebtes Spiel und die große Mehrheit der Pokerfreunde begrüßen ebenfalls die moderne Variante in Online Casinos. Es gibt mehrere Formen, wie du zu Hause an deinem Rechner Poker zocken kannst. Abgesehen von Video Poker kannst du Poker gegen einen Computer und simulierte Mitspieler zocken, oder du loggst dich in ein Turnier ein, wo du gegen andere Spieler irgendwo auf der Welt antrittst und mit Live-Dealer Spielen sogar per Video-Live-Übertragung mit echten Kartengebern spielst. Mit diesem Artikel möchten wir dir die Grundlagen des Online Glücksspiels vermitteln, damit du es einfach mal ausprobieren kannst. Die detaillierten Fähigkeiten und Kniffe kommen im Laufe der Zeit automatisch. Das Pokerspiel ist wie eine Kampfkunst. Du kannst es üben und trainieren, aber du wirst es nie absolut beherrschen. Zum Kampf um das beste Blatt kannst du in separaten Pokerräumen antreten, oder du klickst dich in regulären Online Casinos ins Spiel. Beides hat seine Vorzüge. In Pokerräumen findest du wahrscheinlich professionellere Spieler und eine größere Auswahl, dafür kannst du in Online Casinos wie dem Casino Swiss auch mal ´ne Runde Roulette oder Spielautomaten einschieben.

Mit welcher Hand du gewinnst
Um beim Poker abzusahnen, musst du mit deinen fünf Karten durch das Abgeben und Ziehen neuer Karten eine bestimmte Kombination erreichen. Dabei kommt es sowohl auf den Rang wie auch auf das Symbol der Karte an, wobei die einzelnen Farben (Pik, Herz, Karo und Kreuz) gleichviel Wert sind. Das beste Blatt nennt sich Royal Flush, es ist eine Straße, die bei dem Ass beginnt (Ass, König, Dame, Bube und 10 einer Farbe). Den zweiten Platz belegt der Straight Flush, bei dem du 5 aufeinanderfolgende Karten brauchst, die aber auch von derselben Farbe sein müssen. Darauf folgen ein Vierling und das Full House (ein Dreier und ein Pärchen). Hast du alle Karten von derselben Farbe, sie sind allerdings nicht aufeinanderfolgend, nennt man das Flush. Er wird nach der höchsten Karte gewertet, die du auf der Hand hältst. Hat ein Mitspieler ebenfalls einen Flush mit derselben höchsten Karte wie du, entscheidet die zweithöchste Karte, etc. Der Flush wird von einem Straight gefolgt, wobei deine Straße im Gegensatz zum Straight Flush nicht von derselben Farbe sein muss. Etwas niedriger ist ein Drilling, zwei Paare und anschließend ein einzelnes Pärchen. Hast du nur Mist auf der Hand, kannst du mit deiner höchsten Karte ins Rennen gehen. Du kannst in jeder Setzrunde aus vier verschiedenen Aktionen wählen. Die Begriffe sind im Englischen gehalten, weil die bedeutendsten Entwicklungsschritte des Spiels in den Vereinigten Staaten stattfanden. Bei einem Check bleibst du im Spiel, ohne etwas zu setzen, “Bet und Raise” beschreiben das Setzen des Geldes, wobei du den Betrag des Vorspielers erhöhst und die nachfolgenden Spieler zwingst, mitzugehen oder auf den Pot zu verzichten. Beim Call gehst du im Spiel mit und setzt das Gleiche wie dein Vorgänger. Siehst du in deinem Blatt keine Chance auf Erfolg, ziehst du mit dem “Fold” den Schleudersitz und steigst aus dem Spiel aus.

Die Quoten
Bevor du dich daran machst, dir einige Spielstrategien anzusehen solltest du ein bisschen bei kostenlosen Proberunden üben. Das Kartenzählen hat eine große Bedeutung, denn du kannst anhand der bereits gespielten Karten auf das Blatt deiner Mitstreiter schließen und somit auf deine Erfolgschancen schließen. Wurden bereits 3 Asse gespielt und du hast das vierte Ass in der Hand, weit du, dass niemand mehr einen Royal Flush haben kann. Mathematikbegeisterte können sich die Chancen der einzelnen Kombinationen ausrechnen, die von 1:64.973 für den Straight Flush und Royal Flush gelten, bis zu 1:0,995 für die höchste Karte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *